Konstruktionsdetails

Deckenanschluss mit Randbohle

Unsere Treppen werden in den meisten Fällen mit einer massiven Randbohle an der Deckenkante befestigt. Der Estrich muss in den meisten Fällen nicht ausgespart werden!

Treppenhandlauf rund geleimt

Aus einzelnen Furnieren rund geleimt zu einem Teil.

Getrennter Wangen- und Handlaufkrümmling

Aus Massivholzblöcken gefräst und mit den Wangen mit betonter Fuge verleimt.

Krümmlingspfosten bzw. Kropf

Aus einem Massivholzblock rund gefräst und als Pfosten eingesetzt.

Brettpfosten

Wenn das Treppenauge sehr eng wird, wird diese Art von Treppenpfosten als Verbindung eingesetzt.
Diese Pfosten wirken weniger dominat als zwei "normale" Treppenpfosten nebeneinander.

Abhängung

Falls eine Treppenhauswand am Austrittslauf nicht vorhanden ist werden die Treppenstufe der handlauftragenden Treppe ganz einfach mit Sprossen von der Decke abgehängt.

Außengeländer

Wenn eine Treppenhauswand am Antrittslauf nicht vorhanden ist werden die Treppenstufen mit Sprossen an einem sogenannten Außengeländer abgehängt.

Wandwange

Wandlagerung mit Wandwange bei einer handlauftragenden Systemtreppe.

Wandhandläufe

Bie den nicht geschweiften Handläufe werden diese bei gewendelten Treppen gerade ausgeführt.
Ecken unterbrochen bedeutet dass die zwei Handläufe im Eck nicht verbunden werden.
Auf dem nebenstehenden Bild sind unsere "Standard Edelstahlhalter" verbaut.

Stufen und Podeste im Fensterbereich verlängert

Diese können in die Fensterlaibung verlängert werden. Ob das bei Ihrer Treppe so ausgeführt wird müssen sie mit unserern Technikern klären.

Stufenlagerung im Fenster

Diese werden nach Absprache mit unseren Technikern mit einer Wange, Handlauf oder als zusammenhängende Bolzenkette ausgeführt.
Diese Optionen sind Abhängig von den Möglichkeiten auf Grund der Fenstergröße.

Brüstungsgeländer

Diese Brüstung läuft zwischen dem Austrittspfosten der Kellertreppe und dem Antrittspfosten der Erdgeschosstreppe.

Brüstung und Dachschräge

Brüstungsanschlüsse in die Dachschräge müssen mit unseren Technikern abgeklärt werden.
Hier muss bauseits eine Befestigung vorgesehen werden. Bitte weisen sie uns auf Dampfsperren oder Leitungen hin.

Kinderschutztüren Kinderschutzgitter

Dieser können wir Ihnen gerne in Verbindung mit der Treppe Liefern und Montieren.
Wir bitten Sie uns den bedarf gleich bei der Bestellung oder Anfrage mit zu teilen.

Stufenkanten

Stufenkanten können mit R6 (Standard) oder R3 (nur bei bestimmten Treppen, nach absprache) ausgeführt werden.

Fatwerkstufe

Übergang zwischen Tritt- und Setzstufe mit Schattenfuge oder bündig ohne Fuge verschliffen.

Deckenanschluss mit Randbohle

Unsere Treppen werden in den meisten Fällen mit einer massiven Randbohle an der Deckenkante befestigt. Der Estrich muss in den meisten Fällen nicht ausgespart werden!

Treppenhandlauf rund geleimt

Aus einzelnen Furnieren rund geleimt zu einem Teil.

Getrennter Wangen- und Handlaufkrümmling

Aus Massivholzblöcken gefräst und mit den Wangen mit betonter Fuge verleimt.

Krümmlingspfosten bzw. Kropf

Aus einem Massivholzblock rund gefräst und als Pfosten eingesetzt.

Brettpfosten

Wenn das Treppenauge sehr eng wird, wird diese Art von Treppenpfosten als Verbindung eingesetzt.
Diese Pfosten wirken weniger dominat als zwei "normale" Treppenpfosten nebeneinander.

Abhängung

Falls eine Treppenhauswand am Austrittslauf nicht vorhanden ist werden die Treppenstufe der handlauftragenden Treppe ganz einfach mit Sprossen von der Decke abgehängt.

Außengeländer

Wenn eine Treppenhauswand am Antrittslauf nicht vorhanden ist werden die Treppenstufen mit Sprossen an einem sogenannten Außengeländer abgehängt.

Wandwange

Wandlagerung mit Wandwange bei einer handlauftragenden Systemtreppe.

Wandhandläufe

Bie den nicht geschweiften Handläufe werden diese bei gewendelten Treppen gerade ausgeführt.
Ecken unterbrochen bedeutet dass die zwei Handläufe im Eck nicht verbunden werden.
Auf dem nebenstehenden Bild sind unsere "Standard Edelstahlhalter" verbaut.

Stufen und Podeste im Fensterbereich verlängert

Diese können in die Fensterlaibung verlängert werden. Ob das bei Ihrer Treppe so ausgeführt wird müssen sie mit unserern Technikern klären.

Stufenlagerung im Fenster

Diese werden nach Absprache mit unseren Technikern mit einer Wange, Handlauf oder als zusammenhängende Bolzenkette ausgeführt.
Diese Optionen sind Abhängig von den Möglichkeiten auf Grund der Fenstergröße.

Brüstungsgeländer

Diese Brüstung läuft zwischen dem Austrittspfosten der Kellertreppe und dem Antrittspfosten der Erdgeschosstreppe.

Brüstung und Dachschräge

Brüstungsanschlüsse in die Dachschräge müssen mit unseren Technikern abgeklärt werden.
Hier muss bauseits eine Befestigung vorgesehen werden. Bitte weisen sie uns auf Dampfsperren oder Leitungen hin.

Kinderschutztüren Kinderschutzgitter

Dieser können wir Ihnen gerne in Verbindung mit der Treppe Liefern und Montieren.
Wir bitten Sie uns den bedarf gleich bei der Bestellung oder Anfrage mit zu teilen.

Stufenkanten

Stufenkanten können mit R6 (Standard) oder R3 (nur bei bestimmten Treppen, nach absprache) ausgeführt werden.

Fatwerkstufe

Übergang zwischen Tritt- und Setzstufe mit Schattenfuge oder bündig ohne Fuge verschliffen.

Kontakt

Josef Friedrich GmbH
Priener Straße 27
83209 Prien-Siggenham

Telefon +49 80 51/36 11
Telefax +49 80 51/62 456
E-Mail info@friedrich-treppenbau.de
www.friedrich-treppenbau.de

 

IMPRESSUM

AUSSTELLUNG UND ÖFFNUNGSZEITEN

Besuchen Sie unsere ständige Ausstellung in Prien/Siggenham

Für eine ausführliche Beratung, bitten wir immer um vorherige Terminvereinbarung.
Montag bis Donnerstag:
8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Freitag:
8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr
Samstag:
Schausamstag, keine Beratung.

error: Der Inhalt dieser Seite ist geschützt!